Das DPRG-Journal bedankt sich bei seinen Branchenpartnern:

Bundesverband

DPRG unterstützt die European Communications Convention 2017

Minwegen NorbertECC LogoDie dritte European Communications Convention (ECC) wird von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) nachhaltig gefördert. In einem Statement betont ihr Präsident Norbert Minwegen (Foto):

"Die Tatsache, dass im März 2017 bereits die dritte European Communications Convention stattfindet, zeigt, dass sich dieses Veranstaltungsformat bewährt hat. Die DPRG ist stolz darauf, diesen internationalen PR-Kongress in München zu unterstützen. Für etliche Kommunikationsexperten aus Europa und der Welt ist die Teilnahme an der ECC bereits ein "Muss".

Und dabei geht es nicht nur um spannende Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops mit renommierten Referenten und attraktiven Themen- Die Münchner Veranstaltung bietet auch wieder ein Forum für den fachlichen Austausch über Ländergrenzen hinweg und die Möglichkeit, Kontakte aufzubauen.

weiterlesen

Landes- und Regionalgruppen

DPRG Nordbayern im Fußballfieber beim Frankenderby

DPRG 1FCN 2016 3Der 18. November war ein Pflichttermin für alle fränkischen Fußball-Fans: das Franken-Derby 1. FC Nürnberg - kurz der Club - gegen die Würzburger Kickers. Und wir von der DPRG-Nordbayern waren mitten drin und live dabei. Bereits vor Anpfiff nahmen uns die Pressesprecherinnnen des Club, Luana Valentini und Katharina Prockl, hinter die Kulissen des Fußballzirkus. Luana gab den 19 Teilnehmern spannende Einblicke in den Alltag einer Club-Pressesprecherin und führte uns von Flash-Interviews über Mixed-Zones in die Welt der Sportberichterstattung ein.

Die PR-Aufgaben sind vielfältig und besonders an Spieltagen sehr eng getaktet. So müssen Valentini und ihre Kolleginnen minutengenau dafür sorgen, dass Spieler und Trainer auf Position sind. Trotz genauer Planung kommt an Spieltagen immer etwas Unvorhersehbares hinzu. So musste Katharina schnell reagieren, als ein verletzter Spieler staubedingt nicht zu seinem Termin im Kids-Club erscheinen konnte. Die Pressesprecherin flitzte keine fünf Minuten nach dem Anruf des Kickers mit einem kurzfristig „rekrutiertem“ Mannschaftsmitglied an uns vorbei.

weiterlesen

Ein Skandal kann im digitalen Zeitalter jeden treffen

Entfesselter Skandal Buchcover 3Am 17. Oktober fand an der Universität Hohenheim die erste PR-Lecture der DPRG Landesgruppe Baden-Württemberg statt. Hanne Detel, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medienwissenschaften der Universität Tübingen, sprach zum Thema „Skandalisierung und Empörung – unausweichliche Mechanismen im digitalen Zeitalter?“ und lud dazu ein, über das eigene Online-Handeln zu reflektieren.

Denn ein handfester Skandal kann im digitalen Zeitalter jeden treffen. Einzelpersonen, Unternehmen oder gar ganze Institutionen können betroffen sein. Mehrere Aspekte des digitalen Zeitalters unterstützen dabei, so Detel, die Mechanismen der Skandalisierung und Empörung:

weiterlesen

Sponsored Content

Young Professionals

Trends in der PR: Wie eine integrierte Non-Profit-Kommunikationskampagne konzipiert und umgesetzt wird

Kommunikationskampagne DiakonieWas heißt "gut ankommen" eigentlich? Von den zahlreichen Facetten des Mottos „Kommt gut an.“, den Zielen der gleichnamigen Kampagne und den Herausforderungen in der Planung und Umsetzung einer Kommunikationskampagne innerhalb eines Verbandes berichtete Andrea Schlepper, Leiterin der Abteilung Presse und Kommunikation des Diakonischen Werks Württemberg, am 22. November in der Ringvorlesung „Aktuelle Themen aus PR und Unternehmenskommunikation“ an der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM).

Hintergründe und Ziele des Kommunikationskonzepts

Jedes Jahr entwickeln die diakonischen Werke Württemberg und Baden ein gemeinsames Kommunikationskonzept für die bundesweite Woche der Diakonie zu wechselnden Themenschwerpunkten. Die Arbeit der Diakonie wird in dieser Woche vorgestellt und eine große Spendensammelaktion organisiert. Gleichzeitig wird um Unterstützung geworben und das Engagement von rund 120.000 Haupt- und Ehrenamtlichen in Baden-Württemberg gewürdigt.

weiterlesen

Arbeitskreise

Lebhafter Austausch beim Warm-Up-Meeting des Expertenkreises Public Affairs

Expertenkreis PA 1Die Public Affairs-Professionals des DPRG Expertenkreises trafen sich am 23. November im Basecamp Berlin zum Austausch mit Stephan Becker-Sonnenschein, Geschäftsführer von „Die Lebensmittelwirtschaft e.V.“. Anlässlich seines Impulsvortrags zum Thema „Zucker, Fett und Fleisch – alles verbieten, oder was?“ beschäftigte er sich nicht nur mit aktuellen Regulierungsvorhaben in der Nahrungsmittelindustrie, sondern schlug auch den Bogen zu entsprechenden Bemühungen in der Lobbybranche. Damit hatte Becker-Sonnenschein die anwesenden Public Affairs Professionals und Lobbyisten aus Agenturen und Unternehmen schon vor dem Mittagslunch in lebhafte Diskussionen verwickelt.

Die Kontroverse um die Frage, ob der Entscheidungsprozess von Konsumenten durch staatliche Bevormundung beeinflusst wird, sorgte dafür, dass das Ziel des Warm-Up-Treffens erfolgreich erreicht wurde: Die Teilnehmer konnten sich in der Diskussion kennen lernen und miteinander warm werden.

weiterlesen