Das DPRG-Journal bedankt sich bei seinen Branchenpartnern:

Bundesverband

"Ein durch und durch politisch geprägter Mensch": Nachruf auf Claudia Conrad-Kreml

Conrad Kreml ClaudiaClaudia Conrad-Kreml ist tot. Sie starb am Morgen des 5. Februar 2017 nach langer schwerer Krankheit in Berlin.

Claudia Conrad-Kreml (Foto) war ein durch und durch politisch geprägter Mensch und so wundert es nicht, dass ihre erfolgreiche berufliche Laufbahn in Bonn begann und in Berlin weiterging. Nach dem Studium an der Ruhr-Universität in Bochum arbeitete sie in Bonn im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in der Inlandsabteilung, wurde nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl Pressesprecherin des neuen Umweltministeriums unter Walter Wallmann und folgte diesem dann nach Hessen in die Staatskanzlei als stellvertretende Regierungssprecherin.

Anfang der 90er Jahre kehrte sie nach Bonn zurück und wurde unter dem damaligen CDU-Vorsitzenden Helmut Kohl Sprecherin der CDU. Vor fast 15 Jahren wechselte sie die Seiten, kündigte bei der CDU und machte sich 1993 mit der Claudia Conrad Unternehmensberatung in Bonn selbstständig. Später ging sie mit ihrer Agentur nach Berlin und wurde dann 2007 zunächst Geschäftsführerin von Interel Deutschland, 2014 dann Partnerin und Chairwoman.

weiterlesen

"Improved Reading-Gewinnspiel": Schneller lesen im Berufsalltag - ohne Verständnisverlust

Wer als PR-Verantwortlicher arbeitet, weiß es aus leidvoller Erfahrung: Berge von Fachtexten, Medienberichten, Protokollen und E-Mails (samt Attachments) müssen sinnvoll „gesiebt“ und ausgewertet werden - zielgenau, aber ohne etwas Wichtiges zu verpassen. Rein quantitativ nimmt kaum eine Tätigkeit im beruflichen Alltag so viel Zeit in Anspruch wie Lesen.

Und doch befassen sich die meisten Menschen nur einmal im Leben mit ihrer Lesetechnik: in der Grundschule. Leseanfänger lernen in zwei Schritten: Zuerst identifizieren sie einzelne Buchstaben und verknüpfen sie mit einem Laut. Anschließend verbinden sie Einzelbuchstaben und -laute zu einzelnen Wörtern. Mit dem Erreichen dieser Stufe gilt der Prozess des Lesen-Lernens als abgeschlossen.

weiterlesen

Landes- und Regionalgruppen

Wissenschaft als Live-Event – Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften

Dresden Nacht Wissenschaften 1Wissenschaft hautnah erleben, selbst ausprobieren und mit Forschern ins Gespräch kommen – zur Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften (LNdWDD) geht das. 2016 blickten 35.000 Dresdner und Besucher hinter die Kulissen von Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen. 47 Institutionen boten insgesamt über 700 Veranstaltungen im Stadtgebiet an. Die LNdWDD ist damit eine der größten und mit 15 Jahren Tradition auch eine der ältesten Langen Nächte in Deutschland. Am 16. Juni ist es unter dem Motto „Eine Nacht, die Wissen schafft“ wieder soweit!

Wie man so ein Großereignis organisiert, effektiv kommuniziert und die vielen Partner koordiniert, erfuhr die DPRG-Landesgruppe Sachsen am 8. Februar von René Werner (Projektleiter LNdWDD) und Jörg Flachowsky (Mitgründer) vom Dresdner Verlag für Kinder- und Jugendkommunikation jungvornweg. Seit 2015 koordiniert jungvornweg im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden die Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften. Darüber hinaus konzipiert, realisiert und vermarktet der Verlag Kinder- und Jugend-Medienprodukte on- und offline, realisiert Veranstaltungen und bietet Kommunikationsberatung an.

weiterlesen

Sponsored Content

Aufbruchstimmung: Das war Deutschlands erster PR-Hackathon

PR Hackathon Hacker klein 002

Drei Tage Aufbruchstimmung in der PR: Vom 16. bis 18. Februar hat der erste deutsche Hackathon der Kommunikationsbranche stattgefunden. Mehr als 100 PR-Profis, Entwickler und Designer tüftelten in der Frankfurter Jahrhunderthalle an neuen Ideen. Welche schafften es bis zum Prototypen?

weiterlesen

Arbeitskreise

DPRG Arbeitskreis Bewegtbild / AV-Kommunikation zu Gast bei der Telekom

Schindera PhilippEine ganz besondere Veranstaltung konnte der DPRG Arbeitskreis Bewegtbild / AV-Kommunikation seinen Mitgliedern am 17. Februar bieten: einen Besuch in der brandneuen Content Factory der Deutschen Telekom in Bonn. Nach der Begrüßung durch Philipp Schindera (Foto), Leiter Unternehmenskommunikation der Telekom, und einigen Hintergrundinformationen am „Balken“ im Telekom-Newsroom führten Werner Bierwirth und Husam Azrak, beide zuständig für die AV-Medien der Telekom, knapp 20 Mitglieder des Arbeitskreises durch die Räume.

Dabei zeigten sie konventionelle Studios und erläuterten die neuesten Techniken der News-Produktion, unter anderem mit dem von der Telekom selbst entwickelten „Field-Reporter-Kit“. Dass das Team schon in den wenigen Wochen seit Einführung des neuen NewsRooms die erste Krisenkommunikation erfolgreich hinter sich gebracht und nur gute Erfahrungen dabei gesammelt hat, spricht für sich.

weiterlesen

Terminhinweis: Meeting des DPRG Arbeitskreises Kommunikationssteuerung und Wertschöpfung

Der Arbeitskreis Kommunikationssteuerung und Wertschöpfung lädt zu einem Meeting beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin ein. Christoph Hardt, Leiter Kommunikation des GDV, wird in seinem Impulsvortrag die Neuorganisation der Verbandskommunikation mit Blick auf die Einbindung der Mitgliedsunternehmen erläutern. Ulrike Pott, Leiterin Themenmanagement des GDV, stellt in einem weiteren Beitrag die Themensteuerung des Verbands vor. Die Veranstaltung findet am 9. März statt. Weitere Informationen zum Meeting sind hier zu finden.

 

PR-Preise

Internationaler Deutscher PR-Preis der DPRG: Fachjury nominiert 64 Einreichungen

Deutscher PR Preis Jury 2017 1Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) hat die Nominierungen für den Internationalen Deutschen PR-Preis der DPRG 2017 bekannt gegeben. Im Finale des renommierten Branchenwettbewerbs stehen 64 Kampagnen in 19 Kategorien. Welche eingereichten Projekte mit einer Trophäe ausgezeichnet werden, bleibt bis zur Preisverleihung am 23. März in München geheim. Hier geht es zur Shortlist.

Zu Gast bei Deutsche Post DHL Group hatte sich Ende vergangener Woche die 36-köpfige Fachjury unter der Leitung von Peter Szyszka, Professor für Public Relations an der Hochschule Hannover, in Bonn getroffen, um die Shortlist festzulegen und in geheimer Wahl die Gewinner zu ermitteln. Dabei stützte sich das Gremium auf ein technisch vereinfachtes, klares Darstellungsformat für Einreichungen, das in dieser Saison zum Einsatz kam. Szyszka: „Anstatt viele Formularfelder auszufüllen, konnten uns die Einreicher ihre Stories kompakt in einem geschlossenen Dokument erzählen. Das hat der Aussagekraft der Einreichungen nach meinem Empfinden in vielen Fällen gutgetan.“

weiterlesen

Telekom gewinnt “Thought Leadership Award 2017” von Unicepta und DPRG

Thought Leadership Award Logo Die Deutsche Telekom erhält den „Thought Leadership Award 2017“ für die beste Kommunikation zur Gestaltung großer, öffentlicher Debatten in Wirtschaft und Gesellschaft. Unicepta und die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) e.V. verleihen den Preis zum zweiten Mal, in diesem Jahr zu dem aktuell für die Unternehmenskommunikation wichtigsten Thema, der digitalen Revolution.

„Die Deutsche Telekom treibt die Digitalisierung voran. Und sie kommuniziert sehr überzeugend für eine breite Öffentlichkeit den Nutzen von Innovationen und unternehmerischem Wandel“, sagt Claas Sandrock, geschäftsführender Gesellschafter der Unicepta. Das Unternehmen schaffe es, mit seiner Digitalstrategie durchzudringen und trete als starker Akteur in der gesamtgesellschaftlichen Diskussion auf.

weiterlesen