Das DPRG-Journal bedankt sich bei seinen Branchenpartnern:

Sponsored Content

Next Stop Weltmarkt: Landau Media startet Eventreihe rund um globale Informationsversorgung

landaumedia Teaser Bild dprg JournalChina erreichte 2015 mit Exporten im Wert von rund 2,275 Billionen US-Dollar die Spitzenposition unter den größten Exportnationen weltweit, gefolgt von den USA und Deutschland mit gut 1,3 Billionen USD. Waren und Güter made in Germany erfreuen sich trotz Abgasskandal und schwächelnder Exportmärkte großer Beliebtheit in der Welt und sind nach wie vor der Konjunkturmotor für die exportorientierte deutsche Wirtschaft. Deutschland trotzt den Krisen und deutsche Unternehmen stehen mehr denn je für Internationalität und globalen wirtschaftlichen Erfolg.

Unternehmen, Marken und Produkte auf Expansionskurs rund um den Globus – was bedeutet das für die Unternehmenskommunikation? Welche Themen treiben die mediale Berichterstattung in meinen Märkten und wie sieht das mediale Image meiner Produkte und Marken im Ausland aus? Antwort auf diese Fragen gibt Landau Media ab dem 30. August 2016 mit der Eventreihe „Überblick weltweit – wie unterstützt ein globales Monitoring Marketing und Kommunikation?“.

„Wenn es um die Steuerung von Kampagnen in einem globalen Kontext geht, dann ist schnell ein Blick auf Konsumentenmeinungen und Medienberichterstattung in den jeweiligen Märkten gefragt. Mit unserer Eventreihe „Überblick weltweit“ wollen wir hier Anwendungsbeispiele geben und zeigen, wie sich einfach, schnell und kosteneffizient ein globales Monitoring aufsetzen lässt“, so Uwe Mommert, Vorstand von Landau Media. „Wir freuen uns auf spannende Diskussionen und Einblicke in Praxisbeispiele aus dem Alltag von Kommunikationsverantwortlichen“, so Mommert weiter.  Foto: Uwe Mommert, Vorstand Landau Media (Foto: Andrea Katheder)
Die Veranstaltungsreihe, zu der Landau Media ab Ende August einlädt, startet in Düsseldorf und macht bis zum Herbst Station in Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart, Nürnberg und München.

weiterlesen

Bundesverband

Ein Sommer der Aktivitäten – DPRG stellt intern wichtige Weichen für die Zukunft

DPRG LogoNicht nur in Berlin ist die Sommerpause beendet. Auch in den Arbeitskreisen und Landesgruppen der DPRG beginnen wieder lebhafte Aktivitäten, wie ein Blick in den Tixxt-Terminkalender und in diesen Newsletter zeigen. Aber die Ferienzeit bedeutete nicht Stillstand der Aktivitäten. Im Gegenteil. Die zurückliegenden Wochen wurden vor allem genutzt, den Verwaltungsumbau und die Umsetzung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung im Juni voranzubringen.

Unter allen Beschlüssen war sicherlich der zur neuen Beitragsordnung der weitreichendste. Sie vereinfacht die Beitragsstruktur – wobei das Prinzip der einkommensabhängigen Selbsteinstufung beibehalten wird. Die Beiträge werden außerdem über alle Kategorien hinweg angehoben. Dieser Schritt war nötig, um die DPRG zukunftsfähig zu machen. Eine gewisse Entschädigung gibt es dennoch: Da das Finanzamt für Leistungen, die über den reinen Mitgliedsbeitrag hinausgehen, Mehrwertsteuer verlangt, wird der Anteil der vom Medienfachverlag Oberauer eingebrachten Leistungen, wie die Onlinemedien und der PR-Report, künftig anteilig in den Rechnungen mit Umsatzsteuer ausgewiesen.

weiterlesen

Sponsored Content

PR-Bild Award 2016: Shortlist der besten PR-Bilder steht

prba jurysitzung 2016 400pxJurysitzung des PR-Bild Award 2016 in Hamburg. Von links: Boris Entrup (Maybellline New York), Frank Behrendt (fischerAppelt), Michaela Herold (DER SPIEGEL), Lars Haider (Hamburger Abendblatt), Edith Stier-Thompson (news aktuell), Hans-Peter Junker (VIEW), Markus Peichl (LeadAcademy für Medien e.V.), Frank Stadthoewer (news aktuell), Hilkka Zebothsen (pressesprecher), Ingo Taubhorn (Haus der Photographie/Deichtorhallen). Foto: Daniel Reinhardt

Der PR-Bild Award geht in die heiße Phase: Ab sofort kann wieder über das beste PR-Bild des Jahres 2016 abgestimmt werden (www.pr-bild-award.de). Die Jury aus Medien- und PR-Experten hat aus 1.500 eingereichten Motiven die besten 60 Bilder auf die Shortlist gewählt. Bereits zum elften Mal vergibt die dpa-Tochter news aktuell gemeinsam mit dem Magazin „pressesprecher“ den renommierten Branchenpreis.

Um den Qualitätsanspruch des Preises zu untermauern, hat die Jury sich in diesem Jahr dazu entschieden, in einigen Kategorien statt zehn nur vier bis fünf Bilder zu nominieren. „Diese Verdichtung war notwendig, weil es einfach nicht genug preiswürdige Fotos gab und das Niveau der Einreichungen in diesem Jahr insgesamt stark zu wünschen übrigließ. Wir wollen ein Zeichen setzen, dass es in der PR-Fotografie endlich echte Kraftanstrengungen braucht, damit wieder mehr einprägsame, nachhaltige Fotos entstehen. Dazu gehört auch, dass Unternehmen für Fotos zukünftig mehr Geld investieren und bessere Rahmenbedingungen ermöglichen“, so Markus Peichl, Vorsitzender der PR-Bild-Award-Jury und Chef der LeadAcademy für Medien.

weiterlesen

Landes- und Regionalgruppen

PR am anderen Ende der Welt: Geschichten über Krokodile auf den Titelseiten

Was unterscheidet Bayern von Australien? Oder, besser gefragt: Was unterscheidet die PR in Bayern von der in Australien? Die Antwort gab es bei einem hochinteressanten Diskussionsabend, zu dem die DPRG Landesgruppe Bayern am 14. September eingeladen hatte. Gast war Elizabeth Heusler von Heusler PR in Sydney, Australien. In einem kurzen Referat berichtete die erfahrene Agenturfrau über ihr Land am anderen Ende der Welt, das mit 23 Millionen Einwohnern nur wenig mehr als ein Viertel der Bevölkerung Deutschlands hat. Sicher auch durch den Einfluss des Vereinigten Königreichs ist der PR-Beruf auf einem außerordentlich hohen Niveau.

weiterlesen

Young Professionals

Anne Keppler: Selbermachen hilft mehr als jedes theoretische Studium

Keppler AnneDen PR-Nachwuchs davon zu überzeugen, dass „Selbermachen“ mehr hilft als jedes theoretische Studium. Das war ein erklärtes Ziel von Anne Keppler (24, Foto), Vorstandsmitglied Nachwuchsförderung in der DPRG-Landesgruppe Niedersachen/Bremen und Ansprechpartnerin für die Young Professionals, bei ihrer Wahl in 2014. In einem Blogbeitrag erzählt sie darüber, wie sie dazu kam, für den Vorstand zu kandidieren und wie der Einstieg in diese Position gelungen ist. Es sei ein besonderes Amt, sagt sie. Hier beschreibt sie ihren Werdegang in der PR und erklärt, warum es für PR-Studierende wichtig ist, sich in der DPRG zu engagieren.

„Ich habe Public Relations an der Hochschule Hannover studiert und hatte das Glück, in meiner Praxisphase bei Eins A Kommunikation gelandet zu sein. Das Team hat mich von Beginn an ins kalte Wasser geworfen und mir einen umfassenden Einblick in die PR-Branche gegeben. Während der letzten Semester meines Studiums habe ich als Werkstudentin für die Agentur weiter gearbeitet und konnte so parallel theoretische und praktische Erfahrung sammeln. Von Juli 2014 bis Juni 2015 arbeitete ich als Volontärin und Junior-Beraterin bei Eins A Kommunikation. Seit November 2015 bin ich Junior-Marketingreferentin bei der ZAG Personal & Perspektiven.

weiterlesen

Arbeitskreise

Eine flotte Auftaktveranstaltung: Arbeitskreis Interne Kommunikation startet mit rund 50 Teilnehmern

AK Int Komm 2016 TitelAm 16. September traf sich erstmals der neu formierte Arbeitskreis "Interne Kommunikation, Change und Leadership Communication" der DPRG in der Berliner Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom.

Nicht nur der Ort bot einen inspirierenden Rahmen für die Veranstaltung, sondern auch die Verleihung des inkom. Grand Prix 2016 gleich im Anschluss an die erste Arbeitskreis-Sitzung. Praktischer Nebeneffekt: Wer sich für Interne Kommunikation interessierte, musste nur einmal nach Berlin reisen und konnte gleichsam zwei “Fliegen” mit einer Klappe schlagen.

Die Leiter des Arbeitskreises Andrea Montua (Montua & Partner), Christian Buggisch (DATEV) und Gerhard Vilsmeier (i.e. communications) freuten sich über rund 50 Teilnehmer, womit der Arbeitskreis aus dem Stand heraus zu einem der meist frequentierten Arbeitskreise der DPRG gehört.

weiterlesen

Lesehinweis: Kommunikationssteuerung - Wie Unternehmenskommunikation in der digitalen Gesellschaft ihre Ziele erreicht

Kommunikationssteuerung BuchcoverNeue Impulse für die Kommunikationsplanung und –prüfung bietet das Buch „Kommunikationssteuerung“ von Lothar Rolke und Jan Erik Sass. Das Buch behandelt in 25 Beiträgen von Autoren aus Wissenschaft und Praxis die wichtigsten Fragen zur erfolgreichen Steuerung von Unternehmenskommunikation in der Praxis und schließt dabei die Grundlagendiskussion um Kommunikation als Wertschöpfung ein.

Kommunikationssteuerung wird hier als zielorientierter Managementprozess gezeigt, der einen fortlaufenden Dialog und die kontinuierlichen Daten ebenso erfordert wie persönliche Kommunikations- und Managementkompetenz. Neben einigen theoretisch angelegten Beiträgen bietet das Buch eine Vielzahl von Praxisbeispielen.

weiterlesen

PR-Preise

PR-Preis zieht nach München: Bewerbungen nur noch wenige Tage möglich

Sofitel BayerpostWer noch am Wettbewerb zum Internationalen Deutschen PR-Preis 2017 der DPRG teilnehmen will, sollte sich sputen: Einreichungen sind nur noch bis zum 29. September 2016 möglich. Unternehmen, Agenturen und Institutionen können sich mit ihren Projekten und Kampagnen in rund 20 Kategorien um den Branchenpreis bewerben.

Neu ist in diesem Jahr nicht nur das Einreichungsverfahren, das sich auf ein zentrales und selbst erstelltes Dokument stützt, sondern auch der Ort der Verleihung: Nach vielen Jahren in Wiesbaden und zuletzt in Frankfurt am Main zieht der Internationale Deutsche PR-Preis nach München um. Die DPRG vergibt den Branchenpreis am 23. März 2017 im Sofitel Bayerpost (Foto) im Zentrum der bayerischen Hauptstadt.

weiterlesen