Studie Crossmediale Geschäftsberichte 2019Wie nutzen Kapitalmarktteilnehmer Geschäftsberichte, welche Kanäle, welche Inhalte sind für sie relevant? Bislang gibt es kaum empirische Erkenntnisse über die Erwartungen der professionellen Berichtsnutzer. Aus diesem Grund hat die Mainzer Agentur MPM Corporate Communication Solutions gemeinsam mit dem Center for Research in Financial Communication der Universität Leipzig eine breit angelegte Studie zur Nutzung von Geschäftsberichten durchgeführt.

DRPR LogoDer Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) hat sich in die Debatte um die bei Monsanto geführten Listen mit Kontakten von Journalisten und Politikern eingeschaltet. „Ein Dialog zwischen Unternehmen und Personen des öffentlichen Lebens ist nur dann möglich, wenn Unternehmen diese Kontakte auch anlegen und pflegen dürfen“, erklärt Professor Lars Rademacher, Vorsitzender des DRPR, am 14. Mai. „Dazu gehört selbstverständlich, dass die Datenerhebung und -speicherung den Bestimmungen zum Datenschutz sowie den jeweils geltenden Gesetzen entspricht.“

Communication Benchmarking 2017Die zweite Welle des Communication Benchmarkings startet im Sommer 2019. Budgets, Personalressourcen und Strukturen der Unternehmenskommunikation werden damit vergleichbar gemacht. Das Benchmarking schafft eine bisher einmalige Transparenz über Branchenstandards. Interessierte Unternehmen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz können sich bis zum 31. Mai anmelden.

Günther Thiele Preis 2019Die Günter Thiele Stiftung hat Anna Pirus und Sebastian Jansen für ihre Abschlussarbeiten mit dem Günter Thiele Preis 2019 ausgezeichnet. Die Verleihung fand am 3. Mai im Rahmen der Veranstaltung „Refresh 2019“ in der Leipziger Universitätsbibliothek Albertina statt. „Es ist jedes Jahr aufs Neue spannend, über welche innovativen Themen der Nachwuchs schreibt. Beide preisdotierten Abschlussarbeiten überzeugten durch die aktuelle Relevanz und exzellente Ausarbeitung des Themas“, erklärt Jury-Vorsitzender Günter Bentele.

Witteler Koch Ruth Foto Achim Schüler Bildarchiv Landtag NRW 2Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) trauert um ihr langjähriges Mitglied Ruth Witteler-Koch. Die Journalistin, Politikerin und selbständige PR-Beraterin war von 2002 bis 2005 Vizepräsidentin des Verbandes und leitete von 2005 bis 2008 dessen Landesgruppe Nordrhein-Westfalen als Vorsitzende. „Die DPRG verliert mit ihr eine tatkräftige und engagierte Frau, die sich früh für die Branche und eine klare Werteorientierung der Public Relations eingesetzt hat,“ würdigte DPRG-Präsident Norbert Minwegen die Verstorbene.

Ohne digitale Kommunikationskanäle können sich die meisten weder ihr Berufs-, noch ihr Privatleben vorstellen. Doch die Vielzahl der Kommunikationskanäle führt nicht immer zu einer Verbesserung der Kommunikation. Wie erreichen wir als Verband unsere Mitglieder? Per E-Mail? Oder über andere Kanäle? Wie wollen wir – Hauptamt, Ehrenamt und Mitglieder in Arbeitskreisen – künftig zusammenarbeiten? Welche digitalen Plattformen braucht die Verbandsarbeit in Zukunft und welche nutzen unsere Mitglieder schon heute? Diese Fragen möchte die DPRG gerne durch eine Mitglieder-Umfrage beantworten. Die Einladung zur Umfrage wird am 6. Mai verschickt. Wer heute schon teilnehmen möchte, gelangt über diesen Link zur Umfrage. Für Rückfragen steht Ihnen in der DPRG-Geschäftsstelle Thomas Scharfstädt unter 030-12088646 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

dapr promi podcast LogoMit dem pr.promi.podcast startet die Deutsche Akademie für Public Relations (dapr) einen neuen Podcast, in dem die (künftige) Prominenz der PR-Branche zu Wort kommt. Unter dem Motto „vom #daprsofa direkt in die Ohren“ spricht Geschäftsführer Nils Hille mit Kommunikatorinnen und Kommunikatoren ab sofort einmal im Monat über aktuelle Branchenthemen, Keywords, Nerv-Wörter und Buzz-Words sowie über Berufliches und Privates.

Communication Benchmarking 2019Budgets und Personalressourcen, Strukturen und Prozesse – dazu gab es im deutschsprachigen Raum bisher kaum umfassende Informationen. Die Communication Benchmarking Initiative hatte in 2017 erstmalig Daten zur Organisation der Unternehmenskommunikation erfasst und vergleichbar gemacht. Jetzt geht das Benchmarking in die zweite Runde.

Brueckenschlag Berlin 2019Angesichts von massivem Stellenabbau in vielen Medienhäusern suchen viele Journalistinnen und Journalisten eine neue Berufsperspektive in der PR. Vor diesem Hintergrund beleuchtete der Kongress „Brückenschlag – Kommunikation in unruhigen Zeiten“ des Deutschen Journalisten Verbandes (DJV) am 22. März in Berlin die Gemeinsamkeiten und Unvereinbarkeiten beider Kommunikations-Berufe.

DPRG Honorarbarometer 2019In Kooperation mit dem PR Report legt die DPRG das stark nachgefragte Honorarbarometer neu auf. Wer mitmacht, nimmt an einer Verlosung teil und kann den Berichtsband anfordern. Die Umfrage läuft noch bis Mitte April und ist selbstverständlich anonym.

PR Report Awards 2019Die Kategorien der 17. PR Report Awards gliedern sich in die Gruppen Corporate, Marken und Produkte, Politik und Gesellschaft, Content-Kommunikation und Spezialkompetenzen. Bis 30. April profitieren Mitglieder der DPRG von 10 Prozent Rabatt auf einen bis dahin eingereichten Wettbewerbsbeitrag. Die Aktion gilt pro Mitglied/Firmenmitglied für eine Einreichung.

Collage 2019 DPRG JournalDas neue DPRG Journal erscheint im PR-Report 2-2019

Warum treten Kommunikatoren und angehende PR-Professionals in einen „analogen“ Kommunikations-Verein ein, der lange vor der Erfindung des Fax-Gerätes gegründet wurde? Die Antworten, die 13 frisch eingetretene DPRG-Mitglieder im Jahr 2019 geben, klingen erstaunlich zeitlos. Digital oder analog vernetzen? Für viele ist das kein entweder/oder. Aber auch für angehende PR-Profis und vor allem für solche, die sich selbstständig gemacht haben, bieten die persönlichen Begegnungen mit Kommunikatoren im Netzwerk eindeutig die meisten Vorteile. Nachzulesen sind die Antworten im neuen DPRG-Journal Printmagazin. Es erscheint Anfang April, wie immer als 8-seitiger Beihefter im neuen PR-Report.

Nachdenken Public RelationsGleich zwei ehemalige Vorsitzende des Deutschen Rates für Public Relations (DRPR) standen Pate für einen Band zur Ethik der PR, der zum Jahresauftakt erscheinen ist. Günter Bentele (DRPR-Ratsvorsitz von 2012 bis 2017) hat die gesammelten Schriften von Horst Avenarius (Ratsvorsitz von 1992 bis 2008, seit 2009 Ehrenvorsitzender) herausgegeben, der kommendes Jahr sein 90. Lebensjahr vollenden wird. Zentrale Themen der Beiträge des Bandes mit dem Untertitel „Aufsätze, Reden und Gespräche eines PR-Menschen“ sind die Kernfragen des PR-Berufs. Sie reflektieren grundsätzliche und auch sehr konkrete Fragen zur PR-Moral und PR-Ethik, Ausbildung für den PR-Beruf, PR-Wissenschaft, Kulturkommunikation und zur Kommunikation der Automobilindustrie. 

DAPR Logo 2019Wechselweise per Webinar und vor Ort in Düsseldorf veranstaltet die Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR) in diesem Jahr monatlich Info-Termine zu den berufsbegleitenden Masterlehrgängen in strategischer oder digitaler Kommunikation: Am 19. März findet das erste Live-Webinar statt; am 5. April lädt die Akademie zu einer Informationsveranstaltung in die eigenen Räume in Düsseldorf ein.

Bildhonorare 2019 2Unter dem Titel „Bildhonorare 2019“ legt die Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing, kurz mfm, die neueste Auflage der Übersicht der marktüblichen Vergütungen für Bildnutzungsrechte vor. Erhältlich ist die aktualisierte Ausgabe sowohl in gedruckter Form als auch als ePaper für mobile Endgeräte oder Desktop-Computer. Die Publikation ist die einzige jährlich aktualisierte Marktübersicht, an der sich professionelle Bildschaffende orientieren können und die die Entwicklung des Bildmarktes über einen langen Zeitraum detailliert darstellt. Das Tabellenwerk dient Bildanbietern und Bildeinkäufern aus Verlagen, Unternehmen und Werbung als wichtige Berechnungsgrundlage. Hier gibt es weitere Infos.

Die SRH Fernhochschule Riedlingen ruft Expertinnen und Experten auf, Abstracts für Vorträge zur Konferenz “Vernetzte Arbeitswelt: der digitale Arbeitnehmer“ am 15. und 16. November 2019 im Technoseum Mannheim einzureichen. Einer der Schwerpunkte der Fachveranstaltung widmet sich dem Thema „Mitarbeiterkommunikation“. Es geht dabei unter anderem um Organisationkultur und Mitarbeiterkommunikation in der digitalisierten Arbeitswelt. Zur Förderung des Austauschs zwischen Fachwissenschaft, Fachpraxis und Unternehmen werden Vorträge aus allen drei Welten erwartet. Bis zum 30. April 2019 können per E-Mail an „Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“ Abstracs als Praxisbeispiele oder theoretische Betrachtungen eingereicht werden. Informationen in dieser Anlage.

marconomy leadmanagementsummit quadratischAm 9. und 10. April 2019 dreht sich im Vogel Convention Center Würzburg alles rund um das Thema „Lead Management“. Denn dann findet der marconomy Lead Management Summit statt. Der Fachkongress zeigt Marketing- und Vertriebsverantwortlichen aus dem Mittelstand, wie Interessenten, sogenannte „Leads“ generiert, Neukunden gewonnen und Bestandskunden ausgebaut werden. DPRG-Mitglieder profitieren von der Partnerschaft des Verbandes mit marconomy – dem Fachportal für B2B Marketing und Kommunikation – und erhalten bei der Anmeldung einen Rabatt von 10 Prozent auf die Ticketpreise.

PICTAday LogoDer PICTAday, der wichtigste Bildbranchen-Event Europas, findet am 28. März zum ersten Mal in der Kreativmetropole Berlin statt. Professionelle Kommunikation und Berichterstattung lebt von visuellen Inhalten, egal ob in News-Medien, Marketing oder Corporate PR. Denn Bilder erzeugen Aufmerksamkeit, Emotionen und transportieren Informationen deutlich schneller als Textinhalte. 60 nationale und internationale Bildagenturen und branchennahe Service-Provider präsentieren auf dem PICTAday ihre Portfolios. Neben den großen Playern wie Getty Images, Adobe Stock und imago stellen sich auf der Tagesmesse auch Spezialanbieter wie akg-images, Catprint Media oder Flora Press vor. Eine Übersicht aller Aussteller findet sich hier.

Baerns BarbaraUniversitätsprofessorin Dr. Barbara Baerns (Foto), renommierte Kommunikationswissenschaftlerin und PR-Forscherin, begeht am 8. Februar 2019 ihren 80. Geburtstag. Barbara Baerns studierte Publizistik, Germanistik, Theaterwissenschaft und Anglistik ab 1959. Sie promovierte 1967 an der Freien Universität Berlin und erhielt auf Basis ihrer Habilitationsschrift 1982 die Venia Legendi für das Fach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum.

DPRG LogoAls PR-Berufsstarter im Volontariat, Traineeship oder im Studium ist es von großer Bedeutung, frühzeitig ein aktives Netzwerk aufzubauen und Praxis-Informationen zu sammeln. Die Deutsche Public Relations Gesellschaft unterstützt Studierende und junge Menschen in der Ausbildung durch Beitragsfreiheit im ersten Ausbildungsjahr und einen besonders günstigen Beitrag in den folgenden Jahren. Dieser beträgt aktuell 50 Euro. Bislang musste dazu jährlich eine Studien- oder Ausbildungsbescheinigung eingereicht werden. Um den dadurch entstehenden Verwaltungsaufwand auf beiden Seiten zu verringern, verzichtet die DPRG künftig auf die jährliche Vorlage – probeweise. Allerdings wird mit dieser Erleichterung auch die Dauer der Beitrags-Förderung auf fünf Jahre begrenzt. Danach erfolgt eine Einstufung in einen regulären Mitgliedsbeitrag. Wer länger beitragsgefördert studieren oder eine Ausbildung absolvieren möchte, kann dies unter Vorlage einer neuen Bescheinigung beantragen. Informationen zu dieser Neuregelung gibt es unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!