Günther Thiele Preis 2019Die Günter Thiele Stiftung hat Anna Pirus und Sebastian Jansen für ihre Abschlussarbeiten mit dem Günter Thiele Preis 2019 ausgezeichnet. Die Verleihung fand am 3. Mai im Rahmen der Veranstaltung „Refresh 2019“ in der Leipziger Universitätsbibliothek Albertina statt. „Es ist jedes Jahr aufs Neue spannend, über welche innovativen Themen der Nachwuchs schreibt. Beide preisdotierten Abschlussarbeiten überzeugten durch die aktuelle Relevanz und exzellente Ausarbeitung des Themas“, erklärt Jury-Vorsitzender Günter Bentele.

Anna Pirus, Absolventin des Bachelorstudiengangs Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig, widmete sich in ihrer Bachelorarbeit dem Employer Branding von Startup-Unternehmen und fokussierte sich hier auf die Online-Kommunikation junger Unternehmen in der IT-Branche. Nach einer kleinen Vorstudie mittels Experteninterviews führte sie eine quantitative Inhaltsanalyse der Webseiten von Startups durch. Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass insgesamt 80 Prozent der Startup-Unternehmen Employer-Branding-Instrumente anwenden. Insbesondere Startups mit einer längeren Existenzdauer nutzen mehr Employer-Branding-Instrumente als jüngere.

Sebastian Jansen, Absolvent des Masterstudiengangs Communication Management an der Universität Leipzig, diskutierte in seiner Masterarbeit die Machtquellen und Einflusspotenziale, die dem Kommunikationsmanagement in Organisationen aus mikropolitischer Perspektive zur Verfügung stehen. Dazu zählen zum Beispiel die Expertenmacht, Informationsmacht und strukturelle Macht, die das Kommunikationsmanagement nutzen kann, um unter anderem die eigenen Tätigkeitsbereiche auszuweiten. Durch sein analytisch-theoretisches Vorgehen eröffnet er in seiner Arbeit eine neue Perspektive auf die Positionierung des Kommunikationsmanagements innerhalb von Organisationen.

Bereits seit 2005 wird der mit 400 Euro für Bachelorarbeiten beziehungsweise 600 Euro für Masterarbeiten dotierte Günter Thiele Preis an Absolventen von Deutschlands erstem PR-Lehrstuhl (Gründung 1993/94) in Leipzig verliehen – zuerst von der Stiftung zur Förderung der PR-Wissenschaft an der Universität Leipzig (SPRL), heute von der Günter Thiele Stiftung für Kommunikation & Management. Der Jury gehören Professor Günter Bentele (Vorsitz), Professor Bernd Schuppener und Christine Viertmann an. Der jährlich zu vergebende Preis trägt den Namen des maßgeblichen Gründers der Stiftung, Günter F. Thiele.

Günter Bentele erklärt: „Wir möchten einen Anreiz schaffen, sich wissenschaftlich-konzeptionell oder innovativ mit Fragen und Themen rund um Public Relations und Kommunikationsmanagement zu beschäftigen. Daher verleihen wir nun schon seit 15 Jahren den Günter Thiele Preis für herausragende Abschlussarbeiten an den Nachwuchs. Wir freuen uns jedes Jahr über die spannenden Einreichungen.“

Bild: Sebastian Jansen, Anna Pirus, Günter Bentele (v.li.n.re.); Fotocredit: © Tobias Tanzyna