Günther Thiele Preis 2018Paulo Thelen und Karolin Köhler sind mit dem Günter Thiele Preis 2018 ausgezeichnet worden. Die Absolventen des Bachelorstudiengangs Kommunikations- und Medienwissenschaft beziehungsweise des Masterstudiengangs Communication Management an der Universität Leipzig wurden für ihre herausragenden studentischen Abschlussarbeiten geehrt. Karolin Köhler konnte ihre Auszeichnung am vergangenen Freitag in der Veranstaltung „Refresh 2018“ in der Leipziger Universitätsbibliothek Albertina persönlich entgegen.

Influencer Marketing bei der Bachelorarbeit und die Kommunikation von Unternehmensstrategien bei der Masterarbeit waren die Themen, die die Jury in diesem Jahr überzeugen konnten. „Beide Abschlussarbeiten beschäftigen sich mit aktuellen und relevanten Fragestellungen im Bereich des Kommunikationsmanagements. Zudem wurden beide Themen qualitativ sehr hochwertig und mit ausgesprochener Sorgfalt bearbeitet“, urteilt Jury Vorsitzender Günter Bentele. 

Paulo Thelen fokussierte in seiner Bachelorarbeit „Influencer Marketing: Das Persuasionswissen jugendlicher Konsument/innen“ ein relativ junges Feld der Kommunikationswissenschaft. Er analysierte hierbei das Influencer Marketing aus Sicht der Rezipienten. Karolin Köhler widmete sich in ihrer Masterarbeit unter dem Titel „Kommunikation von Unternehmensstrategien. Eine internationale Benchmarkanalyse von börsennotierten Konzernen“ der Strategiekommunikation großer Konzerne und untersuchte diese inhaltsanalytisch, ausgehend von den Webseiten der Unternehmen.

Der mit 400 Euro für Bachelorarbeiten beziehungsweise 600 Euro für Masterarbeiten dotierte Günter Thiele Preis wird seit 2005 jährlich an Absolventen von Deutschlands erstem PR Lehrstuhl (Gründung 1993/94) in Leipzig verliehen – zuerst von der Stiftung zur Förderung der PR Wissenschaft an der Universität Leipzig (SPRL), heute von der Günter Thiele Stiftung für Kommunikation & Management. Der Jury gehören Professor Günter Bentele (Vorsitz), Professor Bernd Schuppener und Christine Viertmann an.

Der jährlich zu vergebende Preis trägt den Namen des maßgeblichen Gründers der Stiftung, Günter F. Thiele. Ziel des Preises ist es, einen Anreiz zu wissenschaftlich konzeptioneller Höchstleistung sowie zu innovativer und reflektierter Auseinandersetzung mit dem Themenfeld zu schaffen. Jury Vorsitzender Günter Bentele: „Seit 14 Jahren vergeben wir nun schon den Günter Thiele Preis. Wir wollen damit den Nachwuchs für exzellente, wissenschaftliche Arbeiten belohnen, die gleichzeitig praxisrelevant sind. Gleichzeitig fördern wir damit die theoretische und empirische Auseinandersetzung mit dem Bereich Public Relations/Kommunikationsmanagement beziehungsweise Strategischer Kommunikation. Der Erfolg der Preisträgerinnen und Preisträger, die heute an Universitäten, anderen Forschungsinstituten oder im Kommunikationsmanagement tätig sind, gibt uns Recht und wir werden die Preise auch weiterhin ausloben.“

Foto von links: Dr. Christine Viertmann, Karolin Köhler, M.A., Prof. Dr. Günter Bentele