Rädler AngelikaAngelika Rädler (Foto) folgt auf Sabine Fichtinger als Generalsekretärin des Public Relations Verbands Austria (PRVA). Dies gab der PRVA am 18. April bekannt. Rädler zeichnete in den vergangenen sieben Jahren für die Unternehmenskommunikation der Oesterreichischen Entwicklungsbank (OeEB) verantwortlich und war unter anderem als Pressesprecherin für CARE Österreich und Amnesty International tätig. Seit 2016 war sie Mitglied im PR-Ethikrat. Rädler wurde in der Vorstandssitzung im April in den Vorstand des PRVA kooptiert und steht dem Verband somit bereits jetzt als ehrenamtliche Generalsekretärin und Mitglied des Vorstandes für projektbezogene Tätigkeiten zur Verfügung. Ab dem 1. Juli übernimmt sie die hauptamtliche Büroleitung des PRVA.

„Bei Sabine Fichtinger bedanke ich mich herzlich für die dreijährige serviceorientierte Hands-On-Arbeit im Verband, ob als Officemanagerin des Generalsekretariats, im Einsatz für die Mitglieder bei der Veranstaltungsorganisation und -entwicklung, als konstruktive Kraft im Verbandsvorstand oder als Juryvorsitzende für den Staatspreis und den Wissenschaftspreis PR“, sagt PRVA-Präsidentin Julia Wippersberg.

Sabine Fichtinger wird dem Verband als Mentorin von zwei PRVA-Newcomer-Mitgliedern und als Juryvorsitzende des Franz-Bogner-Wissenschaftspreises erhalten bleiben. Zudem ist sie mit ihrem Beratungsunternehmen für Coaching, Kommunikation und Training wie schon in der Vergangenheit in Sachen Know-how-Transfer (FH St. Pölten, Universität Wien, Werbe Akademie Wien und WIFI) für die Professionalisierung der PR weiterhin im Einsatz. Das jüngste Projekt von Sabine Fichtinger ist derzeit die Arbeit an der Etablierung eines neuen berufsbegleitenden Lehrgangs für PR und Kommunikationsmanagement, der im Herbst 2018 in Kooperation von FH St. Pölten und FH Burgenland startet.

Foto: © OeEB/Häusler