PROL Bad RagARTz 2018 1

Für dieses Thema lud die Public Relations Gesellschaft Ostschweiz/Liechtenstein (PROL) den Referenten nicht nach St. Gallen ein, sondern reiste gleich selber an Ort und Stelle. Der Besuch der 7. Schweizerischen Triennale der Skulptur in Bad Ragaz und Vaduz, der «Bad RagARTz», stand an diesem lauen Spätsommerabend, am 28. August, auf dem Programm.

«Klicks auf der Website sind schön, interessieren uns aber nicht», erklärte der Kommunikationsverantwortliche, Armando Bianco. Denn es gibt keine Werbung auf der Website. «Wir möchten, dass die Leute nach Bad Ragaz kommen!» Auf dieses Ziel hin richte er die Kommunikation aus. Es wurde schnell klar: Hier läuft einiges «anders» als in den PR-Lehrbüchern.

Der anschliessende Spaziergang zu einigen der über 250 Werke unter fachkundiger Führung von Eliane Barth begeisterte die Mitglieder der PROL und des Werbeclubs. Im nahe gelegenen Restaurant fand dann – noch immer unter freiem Himmel - bei einem feinen Apéro riche der Ausklang statt. Hier gibt es weitere Fotos von der Veranstaltung