PRVA Vorarlberg PR Forum 2018Beim ersten PR-Forum Vorarlberg, das am 21. November im Raiffeisenforum in Dornbirn stattfand, gaben drei PR-Verantwortliche unterschiedlicher Branchen Einblicke in ihre Arbeit. Bernhard Bauer, Unternehmenssprecher von Mercedes-Benz Österreich, Martina Zudrell, Pressesprecherin von Montafon Tourismus und Simon Lindenthaler, Bereichsleiter für Unternehmenskommunikation bei Lidl Österreich, sprachen über aktuelle Kommunikationstrends, Kampagnen und Herausforderungen in ihrer Tätigkeit.

Wie verläuft die interne Kommunikation in einem Unternehmen mit hunderten Filialen und knapp 5.000 Mitarbeiter/innen? Wie gehe ich mit dem „spießigen“ Image einer Automarke um? Wie kommuniziere ich für ein ganzes Tal? Diese Fragen beantworteten die drei PR-Experten Bernhard Bauer, Unternehmenssprecher von Mercedes-Benz Österreich, Martina Märki, Pressesprecherin von Montafon Tourismus und Simon Lindenthaler, Bereichsleiter für Unternehmenskommunikation bei Lidl Österreich. Durch den Abend des ersten PR-Forums führte Martin Dechant, PRVA Landesvorsitzender und Geschäftsführer von ikp Vorarlberg.

Das Positive hervorheben

„Offen, ehrlich und transparent“, so die Antwort von Simon Lindenthaler auf die Frage, wie Lidl Österreich die interne Kommunikation anlegt. „Wir kommunizieren auf keinen Fall nur die positiven Sachen mit unseren Mitarbeitern, sondern sagen auch, wenn einmal etwas nicht so gut läuft. Unser Ansatz ist, darin aber etwas Positives zu finden.“ Dies passiert bei Lidl über unterschiedliche Kanäle – angefangen vom Mitarbeitermagazin bis zur eigenen App, die Lidl-Mitarbeitern in ganz Österreich Austausch ermöglicht.

Auf Du und Du mit den Gästen

Was macht das Montafon aus? Martina Märki, Pressesprecherin von Montafon Tourismus erzählte im Gespräch mit Martin Dechant vom Markenbildungsprozess, den Montafon Tourismus vor zwei Jahren gemeinsam mit der Markenbildungsagentur Brand Trust lanciert hat. Eines der wichtigsten und nachhaltigsten Ergebnisse dieses Prozesses: Die Gäste im Montafon schätzen besonders das Persönliche. „Die Herausforderung für uns war, diese Erkenntnis in die Tat umzusetzen. Sehr schnell war klar: Alle ab sofort nur noch mit Du anzusprechen“, erklärt Märki den Gedanken hinter der Marke Montafon.

Humor beweisen

„Spießig oida“ – so der Titel einer Mercedes-Kampagne, die gezielt mit dem Vorurteil spielt, Mercedes sei eine „spießige Marke“. Unterstützt wurde der Claim von einem riesigen Wackeldackel beim „Erste Bank Open 500“ in Wien. Bernhard Bauer, Unternehmenssprecher bei Mercedes-Benz Österreich, erzählte beim PR-Forum, was dahintersteckt: „Wir wollten etwas Außergewöhnliches machen und zeigen, dass Mercedes Humor hat.“ Neben dieser Kampagne setzt Mercedes-Benz Österreich auch immer mehr auf Influencer, sowohl aus dem Motor-Segment als auch im Lifestyle-Bereich, um gezielt eine jüngere Zielgruppe anzusprechen. „Wir pflegen die Beziehung zu Influencern genauso wie die Beziehung zu Journalisten. Wir berücksichtigen die für die verschiedenen Zielgruppen passenden Kanäle“, so Bauer abschließend.

Foto: v.li.n.re.: Martin Dechant (Geschäftsführer ikp Vorarlberg), Martina Märki (Pressesprecherin Montafon Tourismus), Bernhard Bauer (Unternehmenssprecher Mercedes-Benz Österreich) und Simon Lindenthaler (Bereichsleiter Unternehmenskommunikation Lidl Österreich); Copyright: PRVA Vorarlberg