Kunze CorneliaVerfolgen Frauen und Männer unterschiedliche Werte in der PR-Arbeitswelt? Haben diese ihre Karriere gefördert oder gebremst? Inken Hollmann-Peters, Vice President Corporate Communications & Sustainability bei Beiersdorf, und Cornelia Kunze, i-sekai, führen auf dem DPRG ZukunftsForum 2018 Ende Juni in Hamburg ein Gespräch über Karriere und Werte. Beide sind Gründungsmitglieder des deutschen Chapters der Global Women in PR (GWPR). Das Thema der Session lautet: „Frauen in Führungspositionen (und auf dem Weg dorthin): Welche Rolle spielen Werte gestern und morgen?“ Das DPRG Journal hat Cornelia Kunze (Foto) zu ihrer Session und den Plänen der GWPR für die nahe Zukunft befragt. Hier kommen die Antworten.

DPRG Journal: Wie geht es bei den Global Women in PR nach der Gründung weiter?

Cornelia Kunze: GWPR Deutschland wird in diesem Jahr zwölf Veranstaltungen und fünf Mentoring Treffen anbieten. Außerdem fangen wir jetzt an, auch in einzelnen Städten über kleinere Formate Kommunikatorinnen zusammenzubringen, sowie individuellen Austausch über unsere LinkedIn community zu ermöglichen. Wir sind sehr zufrieden, wie bislang unsere Angebote angenommen werden, wie viele Frauen in unserem Beruf uns signalisiert haben: Es wird Zeit, dass wir uns selbst stärken und vernetzen. Das ist uns ein Ansporn, so weiterzumachen. Wer mitmachen möchte: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

DPRG Journal: Werte in der PR-Arbeitswelt - wie sieht denn der Status Quo in Deutschland aus?

Cornelia Kunze: Es ist anzunehmen und zu beobachten, dass Frauen eine andere Leadership-Kultur wertschätzen und fördern als Männer. Es gibt natürlich Werte, die zur Firmenidentität gehören oder Werte, die in einer Kultur, einem Land verwurzelt sind. Die Studie von Geerd Hofstede zu den nationalen Unterschieden in Kulturen zeigt, dass wir in Deutschland in einer maskulinen Kultur leben, wo Werte wie Durchsetzungsstärke, Wettbewerb, materieller Erfolg und individuelle Leistungen von den femininen Werten (Beziehungsorientierung, Lebensqualität vor materieller Qualität, flexible Familienstrukturen) abweichen. In Ländern wie zum Beispiel Schweden und den Niederlanden weichen diese Werte weniger voneinander ab. Dort übernehmen mehr Frauen Führungsverantwortung, der Geschlechter-Gehaltsunterschied ist niedriger.

Das DPRG ZukunftsForum: Trends und viel Austausch auf Augenhöhe

DPRG Zukufo Collage 2Das DPRG ZukunftsForum (Zukufo) ist fast aus dem Stand zu einer der beliebtesten Veranstaltungen in der deutschen PR-Welt geworden (re. Fotocollage vom Zukufo 2017). Seit 2015 bietet es den PR-Schaffenden lockere Barcamp-Atmosphäre gekoppelt mit geballtem Praxiswissen, den Blick auf Trends, auf Chancen und Herausforderungen - und viel Austausch auf Augenhöhe.

Erwartet werden beim Zukufo 2018 mehr als 200 Kommunikationsverantwortliche aus Unternehmen, Organisationen und Agenturen. Mit eigenen Sessions dabei sind unter anderem Christian Maertin (Bayer AG), Professor Ansgar Zerfaß (Universität Leipzig), Thomas Voigt (Otto Group), Angela Brötel (EnBW), Frank Grodzki (LANXESS AG), Daniel J. Hanke (Klenk & Hoursch) sowie Professor Lars Rademacher (Vorsitzender des Deutschen Rats für PR). Traditionell haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, selbst Sessions anzubieten – ob im Vorfeld auf dem Sessionpad oder spontan vor Ort.

DPRG Journal stellt Sessions vor

Einige der bereits „gesetzten“ Sessions und Sessiongeber stellt das DPRG Journal im Vorfeld zum Zukufo vor. Am 3. Mai schrieb Giovanni Bruno, fokus digital, über „Potenzial und Konzeption von crossmedialem Marketing“, am 12. Mai veröffentlichte das DPRG Journal einen Beitrag zur Session von Daniel J. Hanke, Klenk & Hoursch AG, über Corporate Influencer. Weitere Beiträge werden folgen.

Das DPRG ZukunftsForum 2018 findet am 28. und 29. Juni an der Fresenius Hochschule in Hamburg statt. Veranstalter ist der Medienfachverlag Oberauer im Auftrag der DPRG. Das Event wird von Landau Media präsentiert und von namhaften Hamburger Kommunikationsberatungen unterstützt. Hier geht es zur Anmeldung und hier gibt es weitere Infos.