DPRG LogoFällt es Ihnen auch schwer, nach Feierabend, am Wochenende oder im Urlaub den Kopf frei zu bekommen? Der Coach, Dozent und Autor Frank Berndt wird am 15. November in München Einblicke in die Hintergründe des „gedanklich-nicht-abschalten-Könnens“ geben. Sie erfahren, warum klassische Entspannungstipps zwangsläufig ins Leere laufen oder Ihre bisherigen Versuche möglicherweise gescheitert sind, und setzen sich mit den eigentlichen Ursachen Ihrer Anspannung auseinander. Veranstalter ist der Marketing Club München. DPRG-Mitglieder können kostenlos teilnehmen. Hier gibt es weitere Infos.

DPRG PR Stammtisch Frankfurt 2018 11Der Frankfurter PR-Stammtisch fand am 6. November in der hippen Chinaski Tagesbar (benannt nach Henry Chinaski, dem Alter Ego von Charles Bukowski) im Frankfurter Bahnhofs- und Bankenviertel statt. 12 Kommunikatoren aus dem Rhein-Main-Gebiet plauschten über Neuigkeiten in der Kommunikationsszene und tauschten sich fachlich aus. Am 4. Dezember lädt die DPRG Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland zeitgleich auf gleich drei Weihnachtsmärkte ein. PR-Schaffende treffen sich dann zu gemütlichen Runden bei Glühwein und Punsch in Frankfurt am Main (mit Alexandra Rößler), Mainz (Torsten Rössing) und Saarbrücken (Thorsten Klein). Dazu gibt es in Kürze mehr Infos.

Kommunikationsimpuls 2018„Wie viel Journalismus steckt in Unternehmensmedien?“ lautete die Leitfrage einer Podiumsdiskussion, die am 25. Oktober an der Universität Hohenheim stattfand. Kommunikationsmanagement-Studierende luden gemeinsam mit dem Fachgebiet Kommunikationswissenschaft und Journalistik sowie der DPRG Landesgruppe Baden-Württemberg zum KommunikationsImpuls ein. Zur Expertenrunde gehörten Sabine Schröder, Leiterin Corporate Publishing der Porsche AG, Michael Gerster, Korrespondent der Automobilwoche, und Matthias Straub, Chefredakteur bei der fischerAppelt, play GmbH. An der Veranstaltung nahmen rund 50 Studierende und DPRG-Mitglieder teil.

Iturriaga Abarzua Anne GretAnders kommunizieren – für Ineos, eines der größten Unternehmen der Petrochemie, von dem Sie vermutlich noch nichts gehört haben.

Kennen Sie das größte Chemieunternehmen in Köln? Vor zwanzig Jahren gegründet, beschäftigt Ineos alleine in Köln 2.200 Menschen und ist mit einem Umsatz von 60 Milliarden US-Dollar eines der größten petrochemischen Unternehmen der Welt. Am 11. Dezember berichtet Anne-Gret Iturriaga Abarzua (Foto), Leiterin Unternehmenskommunikation bei Ineos, von den besonderen kommunikativen Herausforderungen in einer gesellschaftlich bedeutenden Industriebranche. Ihr Vortrag, den sie auf Deutsch hält, hat den Titel: "Communication the Difference" - Ineos – one of the biggest companies you’ve never heard of". Veranstalter ist die DPRG Nordrhein-Westfalen. Hier gibt es weitere Infos und hier geht es zur Anmeldung.

Richter TinoAls Wanderparadies mit bizarren Kletterfelsen und wildromantischer Landschaft ist die Sächsische Schweiz weltweit bekannt. Aber auch in der kalten Jahreszeit hat die Region einiges zu bieten, erklärt Tino Richter (Foto), Geschäftsführer des Tourismusverbands Sächsische Schweiz: hinter urigen Mühlen und altem Handwerk locken Wellness und Gemütlichkeit. Die DPRG-Landesgruppe Sachsen und der DJV Sachsen laden die DPRG-Mitglieder ein, am 16. und 17. November das „Wintermärchen Sächsische Schweiz“ mit allen Sinnen zu entdecken und mehr über das Tourismusmarketing in und für die Sächsische Schweiz zu erfahren. Es gibt ein vielseitiges Programm mit Glühwein, Wellness und Lagerfeuerromantik. Hier geht es zu Anmeldung.

DPRG Foto Osram Phytofy 1DPRG-Landesgruppe Bayern zu Besuch in der "World of Light" bei Osram

Einmal das Lichtgewitter beim Eurovision Songcontest hautnah live erleben – so als ob man selbst auf der Bühne stehen würde: Das konnten rund 40 Kommunikationsmanager aus Unternehmen, Institutionen und Agenturen am 22. Oktober in der „Lichtwelt“ der Weltmarke Osram. Das Team von Stefan Schmidt, stellvertretender Leiter Unternehmenskommunikation und verantwortlich für Interne Kommunikation und Presse, führte durch die Ausstellung des Unternehmens.

GASAG LED Messewand 1Themenabend zu History Communication bei der GASAG AG in Berlin sensibilisiert für Chancen und Risiken

Der Wert von History Communication besteht für Unternehmen darin, sich der eigenen unverwechselbaren Vergangenheit bewusst zu werden. Dabei bietet der historische USP eine grundlegende strategische Komponente, mit der Unternehmen Reputation fundiert begründen und Marken nachhaltig gestalten können.

Welche Benefits das Thema History Communication hat, war Gegenstand eines Themenabends eben dazu. Hierfür hatte der Vorstand der Landesgruppe Berlin/Brandenburg auch im Namen des Gastgebers – der Berliner GASAG AG – für den 25. Oktober DPRG-Kolleginnen und Kollegen sowie Gäste in die Zentrale der GASAG-AG nach Berlin-Mitte eingeladen. Verbunden mit einem fantastischen Blick von der Beletage auf den Hackeschen Markt und auf die deutsche Hauptstadt. Und, wie sich an diesem Abend zeigen sollte: Auf ihre Geschichte.

Grafenstein MaximilianDas Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) in Berlin ist ein unabhängiges, privat und öffentlich finanziertes Forschungsinstitut. Die DPRG Landesgruppe Berlin/Brandenburg lädt für den 23. November zu einem Ausflug in das Institut ein. Die Teilnehmer erwartet eine Führung durch die Räumlichkeiten, bei der man unschwer erkennen kann, wie anders die jungen Forscher an diesem Institut arbeiten. Im Anschluss hält Professor Max von Grafenstein (Foto) einen Vortrag zum Thema „Das digitale Ich – Notwendigkeit der Co-Regulierung nach Inkrafttreten der DSGVO“.

DPRG NRW Europa 2018„Viele Journalisten interessieren sich einfach nicht für die Arbeit des europäischen Parlaments. Sie halten es für nicht wichtig und sind nicht bereit, ihre Meinung zu überprüfen“, so Jens Geier, Vorsitzender der Europa-SPD. Am 25. Oktober lud der Vorstand der DPRG Landesgruppe NRW zu einem Impulsvortrag von und Hintergrundgespräch mit ihm ins Rathaus Essen ein. Thema des Abends: Wie lässt sich der steigende Vertrauensverlust in die Europäische Union kommunikativ bekämpfen?

DPRG Frey Volkmann PetersenDie, die sonst Fragen stellen, müssen jetzt Antworten liefern. Die, die sonst ihre Objektivität hochhalten, müssen auf einmal Partei ergreifen. In diese Situation haben sich Hilke Petersen und Dr. Peter Frey begeben, ihres Zeichens Leiterin des ZDF-Landesstudios Baden-Württemberg und ZDF-Chefredakteur. Auf Initiative des Deutschen Marketing Verbands und Einladung des Marketing Clubs Region Stuttgart-Heilbronn, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) haben sie am 18. Oktober in Stuttgart erhellende Einsichten offenbart – wie qualitativ hochwertiger Journalismus auszusehen hat und was eine ganz besondere Fehlerliste der ZDF-Redaktion damit zu tun hat. Der Titel des lehrreichen und kurzweiligen Abends: „Qualitätsjournalismus – ein ganz besonderes Interview mit Hilke Petersen und Dr. Peter Frey“.

Küppers MonaDer Deutsche Frauenrat vertritt die Interessen von etwas mehr als der Hälfte der deutschen Bevölkerung - als überparteilicher und überkonfessioneller Dachverband von mehr als 60 Frauenorganisationen. Wie vereint man diese unterschiedlichen Positionen zu einer einheitlichen Kommunikationsstrategie? Wie setzt der Rat als Berater der Bundesregierung die eigenen Interessen im Wettbewerb mit andern Themen und Stakeholdern durch? Am 22. November wird Mona Küppers (Foto), Vorsitzende des Deutschen Frauenrates, in Essen auf einer Veranstaltung der DPRG NRW Antworten auf diese und weitere Fragen geben. Hier geht es zur Anmeldung.

DPRG LogoDie Landesgruppe Bayern/Regionalgruppe Würzburg lädt für den 22. November zu einer Veranstaltung in Würzburg mit Hauke Hannig, Leiter Kommunikation bei ebm-Papst, ein. Dieser gibt den Gästen umfassende Einblicke in die Kommunikation des internationalen Mittelständlers. Im Mittelpunkt steht ein Koffer von ebm-Papst, der den Astronauten Alexander Gerst und seine Mannschaft auf die Raumstation ISS begleitet. Und die Frage, was das für die Kommunikation des Unternehmens bedeutet. Hier geht es zur Anmeldung.

DPRG Influencer Relations 2018

Die Veranstaltung unserer Landesgruppe Niedersachsen-Bremen am 22. Oktober stand im Zeichen des Themas „Influencer Relations – strategische PR über Instagram & Co.“. Im vollbesetzten Tagungsraum des Hanns-Lilje-Hauses in Hannovers Innenstadt folgten die Mitglieder und geladenen Gäste mit Spannung dem Vortrag von Pascal Wabnitz. Der Gründer und CEO der Le Buzz GmbH, die sich als erstes Ökosystem weltweit konzeptionell und strategisch mit dem Thema Influencer Marketing und Relation auseinandersetzt, ließ uns in seinem unterhaltsamen Vortrag an seinem umfangreichen Fachwissen partizipieren.

DPRG NorddeutschlandIm digitalen Zeitalter mit seiner Vielzahl an Medien und Akteuren wird es als Unternehmen zunehmend schwerer, nicht nur Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, sondern auch dauerhaft Glaubwürdigkeit zu vermitteln. „Digital Credibility“ lautet daher der Titel des TED-Talk-ähnlichen und für DPRG-Mitglieder kostenfreien Events, das die DPRG Norddeutschland am 15. November gemeinsam mit dem Fachbereich Medien der Fachhochschule Kiel veranstaltet. Im Mittelpunkt stehen die Themen CSR und Employee Advocacy. Hier geht es zur Anmeldung.

DPRG Schreibwerkstatt 2018

Pünktlich zum Start des Wintersemesters fiel am 18. Oktober auch der Startschuss für die diesjährigen Workshopwochen, eine Veranstaltungsreihe der DPRG Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Fachgebiet Kommunikationswissenschaft und Journalistik der Universität Hohenheim. Rund 25 Studierende und Young Professionals aus Kommunikationsagenturen und Unternehmen folgten der Einladung zur PR-Schreibwerkstatt an die Universität Hohenheim.