Brueckenschlag LogoAngesichts von Kürzungen und Stellenstreichungen in Verlagen und Redaktionen erhoffen sich viele Journalisten ein neues Tätigkeitsfeld in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Mit diesem Thema befasst sich der Kongress „Brückenschlag – Kommunikation in unruhigen Zeiten“. Veranstalter ist der Deutsche Journalisten-Verband (DJV). Eingeladen sind auch Mitglieder der DPRG.

Beim Kongress „Brückenschlag“ werden die zwei Welten aufeinander zugeführt. Der Bogen reicht von Erfahrungsberichten prominenter Seitenwechsler über digitales Targeting wie „Influencer- und Content-Marketing“, Künstliche Intelligenz als PR-Autor und das Verständnis von Algorithmen bis hin zur Relevanz klassischer Pressemitteilungen – denn Totgesagte leben länger. DPRG-Mitglieder zahlen den um 50 Prozent ermäßigten Kongressbeitrag von 75 Euro, Studierende und Volontäre 50 Euro. Einzelheiten und Anmeldung unter www.brueckenschlag.online.