Mehr und mehr verschwinden die Grenzen zwischen realer und analoger Welt, denn wir integrieren zunehmend digitale Anwendungen in unser Leben und schaffen damit eine neue Wirklichkeit, die „Infosphäre“, um unseren Alltag zu bewältigen. Das Smartphone ist die Schnittstelle zwischen beiden Welten.

Ohne das Smartphone ist die mobile Kommunikation nicht möglich. Orte werden zum Beispiel mit Augmented oder Virtual Reality, Bezahldiensten, Medien-Einspielungen, Audio- und Video-Guides oder Navigation zu einem interaktiven Mittelpunkt des mobilen Anwenders. Sogar ein ganzer Museumsverbund, eine Zeitung oder ein Magazin, ein komplexes überregionales Produkt oder ein Projekt, ein Festival oder eine ganze Stadt, eine Region, ein Bundesland können in einen analog-digitalen Erlebnisraum verwandelt werden.

Die DPRG Landesgruppe Berlin-Brandenburg will sich frühzeitig mit den neuen Technologien befassen, um morgen auch die richtigen Entscheidungen zu treffen und die passenden Konzepte zu liefern.

Deshalb hat die Landesgruppe für den 27. September Martin Adam von mCrumbs sowie von menschortweb eingeladen, einen Einblick in die heutigen Möglichkeiten und einen Ausblick auf das, was in PR, Medien und Politik auf uns zukommen wird, zu geben.

Weitere Infos sind hier zu finden.