DPRG Hessen LogoDas Irrationale scheint über die Vernunft zu siegen: Bürger wählen Politiker, die die Unwahrheit sagen und erkennbar gegen die Interessen ihrer Anhänger handeln. In der Informationsbeschaffung kümmern Fakten immer weniger. Stattdessen zählt, ob man mit demjenigen, der etwas vorbringt, die gleiche Meinung teilt. Haben die bisherigen Meinungsführer und Welterklärer, die Medien, Parteien und Politiker, die Interessenvertreter und Demoskopen ihre Deutungshoheit an Communities und so genannte alternative Medien verloren? Und vor allem: Wenn dem so ist, wie können PR-Experten und Journalisten damit umgehen? Dies sind Themen einer Podiumsdiskussion der DPRG Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland am 8. Mai in Frankfurt am Main. Hier gibt es weitere Infos.