DPRG Vorstand Nord 2017Andrea Montua von MontuaPartner Communications ist am 21. November zur neuen Vorsitzenden für die Landesgruppe Norddeutschland der Deutschen Public Relations Gesellschaft gewählt worden. Sie übernimmt damit die Position von Jürgen Braatz, der nach 15 Jahren als Vorsitzender nicht erneut kandidierte. Als ihre Stellvertreter fungieren ab sofort der Geschäftsführer von NKI Consult, Daniel Rasch, sowie der Leiter Social Media beim Telekom Kundenservice, Oliver Nissen. Drei weitere Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls per Wahl bestimmt: Petra Klähn (Kommunikation und Marketing, Jenoptik), Jeanette Wygoda (Beraterin für Interne und Compliance-Kommunikation) sowie Elke Kronewald (Professorin für Kommunikationsmanagement und PR-Evaluation an der Fachhochschule Kiel). Als DPRG-Juniorin kooptierte Lisa Körtke, Studentin an der Fachhochschule Kiel. Zu Vertretern der Landesgruppe im Hauptausschuss wurden neben der Landesvorsitzenden auch Jürgen Braatz und Elke Kronewald gewählt.

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Jürgen Braatz blickte in seiner kurzen Abschiedsrede zurück auf 15 Jahre erfolgreiche Aktivitäten der Landesgruppe Nord und bedankte sich bei seinen Mitstreitern Henry-Friedrich Meyer, Claudia Fasse, Andrea Montua, Christina Becker und Julia Rienhoff für die gute und kreative Zusammenarbeit. Insbesondere die Workshops zur kollegialen PR-Beratung sowie die Stadtteilrundgänge zum Location-Scouting hob er hervor. Gleichzeitig gaben die anwesenden Kommunikatoren viele Tipps für interessante Veranstaltungsformate. Die neue Vorsitzende Montua dankte den bisherigen Vorstandsmitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement in der DPRG und ihre Bereitschaft, auch weiterhin aktiv in der Landesgruppe mitzuwirken.

Die Vorstandswahl selbst fand statt im Hamburger Co-Working-Space „places“. „Der Co-Working-Space ist der perfekte Ort für die Revitalisierung der Landesgruppe Norddeutschland“ freut sich Andrea Montua. „Wir wollen nämlich genau das gemeinsam mit den Mitgliedern erreichen: Kollaboration, Teilnahme, Partizipation und Vernetzung in der PR-Branche, denn gemeinsam meistern sich die aktuellen Herausforderungen in der PR besser.“ Vor diesem Hintergrund wurde als Motto für 2018 „Alte vs. neue PR“ ausgerufen. Im Rahmen zweimonatlicher Veranstaltungen soll dieses Leitthema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden, von der B2B-Kommunikation bis hin zur PR-Ausbildung. Die Veranstaltungsorte werden über ganz Norddeutschland verteilt sein. Ein besonderes Highlight wird die Ausrichtung des DPRG Zukunftsforums in Hamburg am 28. und 29. Juni an der Fresenius Hochschule sein. Hier wird sich der frisch gewählte DPRG Landesgruppen-Vorstand für Norddeutschland auch den Mitgliedern aus den anderen Landesverbänden präsentieren.

Foto: Von links: Daniel Rasch, Jeanette Wygoda, Andrea Montua, Lisa Körtke, Prof. Dr. Elke Kronewald, Petra Klähn (Nicht im Bild: Oliver Nissen)

Fotocredit: Thomas Scharfstädt, Berlin