Data Driven PR 3Beim Internationalen Deutschen PR-Preis der DPRG am 11. April in Stuttgart gibt es in diesem Jahr erstmalig ein Tagesforum. „Data-driven PR – the next big thing?“, lautet das Dachthema. Gäste der abendlichen Preisverleihung nehmen nach Anmeldung kostenlos teil. Tagesgästen wird eine rechtzeitige Anmeldung empfohlen.

Systematisches Monitoring von Themen und Stakeholdern, Informationen entlang der Customer Journey, Algorithmen und Künstliche Intelligenz: Das PR-Preis Forum 2019 beleuchtet den konkreten praktischen Einsatz von Daten in der Unternehmenskommunikation. Es gibt einen kompakten Überblick darüber, wo Data-Driven PR 2019 steht, auf welche Aspekte Kommunikationsverantwortliche beim abstrakten Thema „Daten“ achten sollten und welche „Leuchtturm-Beispiele“, Erfolge und Erfahrungen des Scheiterns es in der Praxis gibt.

Wie kann die Kommunikation mit anderen Gewerken wie Vertrieb oder IT zusammenarbeiten, um Daten zu gewinnen und auszuwerten? Wie sehen interdisziplinäre Teams und Schnittstellen aus? Wie viele und welche „Daten“ werden gebraucht? Und in welcher Form? Zwischen 14:30 Uhr und 17:00 gibt es Praxisbeispiele und Diskussionsrunden. Als Speaker treten unter anderen Jörg Eigendorf (Deutsche Bank), Maximilian Heiler (Swiss Life), Heike Hoppmann (AX Semantics), Janina Mütze (Bundesverband deutscher Startups) sowie Karolin Hewelt (RCKT) zu den Themen an.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter http://pr-preis.de/karten 

Foto: Jörg Eigendorf/Deutsche Bank, Maximilian Heiler/Swiss Life, Karolin Hewelt/RCKT, Heike Hoppmann/AX Semantics (oben, v.li.n.re.) 
Janina Mütze/Bundesverband Deutsche Startups, Claas Sandrock/Unicepta, Sascha Stoltenow/Script, Robert Weichert/Weichert Mehner (unten, v.li.n.re.)