TLA 2018 Bosch UniceptaDie Robert Bosch GmbH erhält den „Thought Leadership Award 2018“ für die beste Kommunikation zur Gestaltung großer, öffentlicher Debatten in Wirtschaft und Gesellschaft. Unicepta und die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) e.V. vergeben den Preis in diesem Jahr an das Unternehmen mit dem höchsten Impact im digitalen Raum.

Bosch stößt mit eigenen Inhalten mehr Engagement (Shares, Likes, Kommentare) an, als alle externen Artikel und Postings zu Bosch zusammen – bei den anderen Unternehmen ist das Engagement externer Stakeholder in der Regel deutlich stärker. 4,3 Millionen meist positive Nutzerreaktionen ernteten die Bosch-Kommunikatoren zwischen März 2017 und März 2018 mit ihren Postings. Die eigenen Inhalte überzeugen auch qualitativ – mit starken Fotos, Grafiken und Videos. Sie zeigen, dass Kommunikationschef Christoph Zemelka und sein Team Bosch konsequent zu einem Publishing House ausbauen.

„Bosch hat mit professionellen und zielgruppengerechten Inhalten über Social Media mehr Menschen zur aktiven Auseinandersetzung mit Ihren Themen bewegt als jedes andere deutsche Unternehmen. Ihre erfolgreiche Eigenkommunikation trug wesentlich dazu bei, sich auch in den redaktionellen Medien als Thought Leader und Impulsgeber für starke Themen wie Neue Mobilität oder Artificial Intelligence zu positionieren“, sagt Claas Sandrock, geschäftsführender Gesellschafter von Unicepta. 

Für die Auswahl des Preisträgers hat Unicepta erstmalig in Deutschland die digitale Kommunikation der 240 umsatzstärksten Unternehmen vermessen. Über einen Zeitraum von zwölf Monaten wurde die Viralität der gesamten Kommunikation über die zentralen Social-Media-Kanäle (Twitter, Facebook) untersucht. Eine erste Auswertung der 445.000 Postings und 31,8 Millionen Nutzerreaktionen geschah über Uniceptas automatisierte Smart Media Tools. Darauf aufbauend verwandelten die Unicepta-Analysten in mehreren Schritten Big Data in Smart Data. So wurde die Kommunikationsleistung der Unternehmen mit menschlicher Urteilskraft eingeordnet, zum Beispiel hinsichtlich der Qualität der Interaktivität. 

Überreicht wird der „Thought Leadership Award“ im Rahmen der Gala zur Verleihung des Internationalen Deutschen PR-Preises der DPRG am 26. April im „Sofitel“ in München. Den Ergebnisreport finden Sie hier zum Download