Agentour Stuttgart 2017Auf „Agentour“ quer durch Stuttgart machten sich 15 Young Professionals und Studierende am 1. Juni bei strahlendem Sonnenschein. Dabei wurden sie von den drei GPRA-Agenturen Convensis, Seifert PR und Sympra herzlich empfangen. Die gastgebenden Agenturvertreter zeigten dem PR-Nachwuchs auf, wie vielseitig das Agenturspektrum ist – von den bearbeiteten Themen bis hin zu den PR-Disziplinen.

Treffpunkt und erste Station der Agentour war die in der Nähe des Stuttgarter Schlossplatzes gelegene Convensis Group. Geschäftsführer Stefan Hencke lud die Teilnehmer gleich zum Auftakt ein, die Agentur auf einem Rundgang durch die Räumlichkeiten kennenzulernen. Bei einem kurzen Stopp im Kreativzimmer konnten die Junioren dabei einen Blick auf erste Ergebnisse einer aktuellen Brainstorming-Runde erhaschen und erfuhren, welche Kreativmethoden während der Phase der Ideenfindung eingesetzt werden.

Man muss gerne kommunizieren

Im Anschluss berichteten die Agenturmitarbeiter Matthias von Carlsburg, Jacqueline Albinus und Annalena Müller aus ihrem Arbeitsalltag. Anhand der drei präsentierten Kunden-Cases aus den Segmenten Technology, IT & Automotive, Lifestyle & Beauty sowie Life Science & Health Care erhielten die Junioren einen gebündelten Überblick über das Leistungsspektrum von Convensis. Für den Berufseinstieg mitbringen sollten sie vor allem digitale Kompetenz und Sprachkenntnisse. „Man muss gerne kommunizieren“, gab Hencke abschließend mit auf den Weg. Denn entlang der Stuttgarter U-Bahnlinie 6 sind noch zwei weitere GPRA-Agenturen angesiedelt, die sich ebenfalls auf den Besuch der Junioren freuten.

Textsicher sein

Als nächstes stand ein Halt bei Seifert PR in Stuttgart-Möhringen auf dem Programm. Geschäftsführer Clemens Ottmers und die stellvertretende Geschäftsführerin Uta Schneider begrüßten die Teilnehmer mit erfrischenden Getränken. Der Agenturschwerpunkt von Seifert PR liegt auf der Betreuung von Kunden aus dem Bereich Bauen, Einrichten und Wohnen. Bereits anhand der Vielzahl der Fachzeitschriften, die auf dem Konferenztisch ausgebreitet waren, konnten die Teilnehmer die enorme Bandbreite erahnen, die der Themenschwerpunkt Bauen und Wohnen mit sich bringt.

Doch Aufgaben fallen nicht nur in der Pressearbeit von Produkt- und Unternehmensthemen an, sondern reichen bis hin zur Online- und Social Media-Kommunikation sowie der Video-Produktion. Kommunikationsaffinität und Interesse am Thema Bauen ist dabei besonders wichtig. Die Agenturvertreter sind sich einig, dass gerade der enge Themenfokus ihre Arbeit so spannenden macht: „Bauen ist nicht nur hochinteressant, sondern auch kurzweilig“, so Ottmers. Da der Fokus auf der Erstellung von textbasiertem Content liegt, sollte der PR-Nachwuchs außerdem textsicher sein und gerne schreiben. Nach einer abschließenden Fragerunde verabschiedeten sich die Junioren, um die U-Bahn in Richtung Stuttgarter City zu erreichen.

Lotsen der Kunden

Einen letzten Stopp legten die Young Professionals bei der GPRA-Agentur Sympra ein, die mit Büros in einer Villa mit Blick über Stuttgart aufwartet. Die Räumlichkeiten bestaunten die Junioren bei einem kurzen Rundgang: Das ehemalige Musikzimmer ist nun Konferenzraum und in den Schlafgemächern und Wohnräumen befinden sich heute die Büros der Mitarbeiter. Im Garten stellte Geschäftsführer Veit Mathauer die Agentur vor und bot spannende Einblicke in den Arbeitsalltag. Sympra betreut Kunden aus den Bereichen Automotive und IT, Maschinen- und Ablagebau sowie Wissenschaft, Forschung und Stiftungsarbeit. Besonders erklärungsintensive Themen sind es, die den Agenturschwerpunkt bilden. „Unsere Kunden suchen einen Lotsen“, so Mathauer. Eine optimale Betreuung ist besonders wichtig, sodass jeder Kunde agenturseitig mindestens zwei Ansprechpartner hat.

Den Fragen der Junioren stellten sich auch Caroline Gittus, die gerade ein Traineeship absolviert und Werkstudentin Bianca Finkel, die schon Mitte Juni für einen sechswöchigen Aufenthalt an einen Kunden in Peru entliehen und direkt im Anschluss als Trainee bei Sympra einsteigen wird. Bei einem abschließenden Get-Together auf der Terrasse von Sympra kamen die Young Professionals untereinander ins Gespräch. Bei kühlen Getränken und Snacks tauschten sie sich über die Eindrücke des Tages aus.

Passend zur am 13. Mai gestarteten Kampagne „Mach was draus. Komm in die Agentur“ der Kommunikationsverbände BVDW, CMF, FAMAB, GWA, GPRA und OMG, organisierte die DPRG Baden-Württemberg die Juniorenveranstaltung „Agentour“, um dem PR-Nachwuchs einen Einblick in die Arbeit von GPRA-Agenturen zu ermöglichen.

Kirchenbauer Alena 2Biesinger Andreas 2

Autoren: Alena Kirchenbauer und Andreas Biesinger sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Fachgebiet Kommunikationswissenschaft und Journalistik der Universität Hohenheim und Sprecher der Young Professionals der DPRG Landesgruppe Baden-Württemberg.

 

 

Fotocredit: Andreas Biesinger