DPRG Bayern Umweltministerium 2018 04 25 1

DPRG-Landesgruppe zu Besuch im Bayerischen Umweltministerium

Öffentliche Ausschreibungen, Kampagnenplanung und Kommunikationscontrolling – es gab viel zu diskutieren beim Besuch der DPRG-Landesgruppe Bayern im bayerischen Umweltministerium. Knapp 30 Kommunikationsfachleute aus Unternehmen, Institutionen und Agenturen waren am 25. April der Einladung an den Rosenkavalierplatz in München gefolgt.

Marcus Pertold, Referatsleiter Öffentlichkeitsarbeit, begrüßte die Teilnehmer und gab einen Überblick über die Öffentlichkeitsarbeit des Ministeriums sowie das Zusammenspiel mit Presseabteilung, Landesamt für Umwelt und Partnern in der Verwaltung sowie untergeordneten Behörden.

Thore Gauda (Referat Grundsätze, Abteilung Wasserwirtschaft und Bodenschutz) stellte mit der Testimonial-Plakat-Aktion ein Kernelement des aktuellen Kommunikationsprojekts Hochwasser und Hochwasserrisikomanagement vor. Christoph Oberacker (Referat Hochwasserschutz und alpine Naturgefahren) gab einen Einblick in die Komplexität der öffentlichen Ausschreibung. Regina Neumann (Landesamt für Umwelt, Referat Öffentlichkeitsarbeit) zeigte, mit welchen Maßnahmen die Kampagne evaluiert und gesteuert wird.

Vor allem die ambitionierten Ziele der Kampagne, die Vernetzung der Maßnahmen über verschiedene Kommunikationskanäle sowie die Messung und Steuerung der Kampagne führten zu lebhaften Diskussionen.

Dr. Michael Bürker, stellvertretender Landesvorsitzender und geschäftsführender Gesellschafter Script Consult in München, konnte (fast) alle Teilnehmer noch rechtzeitig vor dem Anpfiff des Champions-League-Halbfinales verabschieden.

Bildunterschrift: Referenten des bayerischen Umweltministeriums im Gespräch mit Gästen der DPRG-Landesgruppe (Foto: DPRG Bayern)