DPRG Socke 2016Socken – nicht gerade das klassische Geschäftsmodell, um ein Startup zu gründen. Doch Lucas Pulkert, Geschäftsführer und Gründer des Labels „Von Jungfeld“ aus Mannheim, erzählte am 5. Juli bei einer Gemeinschaftsveranstaltung der Deutschen Public Relations Gesellschaft, des Starterzentrums der Universität des Saarlandes und den Wirtschaftsjunioren Saar vor 55 Gästen, wie man es vom Start up zur Premiummarke schaffen kann.

Der 23jährige gründete 2013 gemeinsam mit seiner Geschäftspartnerin Maria Pentschev das Label „Von Jungfeld“ – extravagante Socken für Männer. Hinter dem Produkt steckt die Grundidee, ein Label zu verkaufen, das bei seinen Kunden Emotionen auslöst – denn das war eine echte Marktlücke. Gepaart mit Qualität und Verantwortungsbewusstsein beziehungsweise Nachhaltigkeit schaffte das Gründer-Duo ein klassisches Produkt „Made in Germany“, das auch noch den Anspruch auf Nachhaltigkeit hält.

Der Referent erzählte von den anfänglichen Schwierigkeiten, über das Gründen während des Studiums – was er übrigens jedem empfehlen kann – und über seine Erfahrungen als wachsendes Unternehmen. Als Meilenstein bezeichnete er, dass Joko Winterscheidt als Geldgeber eingestiegen ist. Wie der Kontakt zustande kam? Pulkert hat ihn einfach angeschrieben. Ihm war nämlich aufgefallen, dass Joko in seiner Sendung für ProSieben regelmäßig bunte Socken trägt.

Lucas Pulkert machte für die DPRG den Auftakt der Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland in Saarbrücken. Das Konzept, PR-Schaffende mit interessierten Gründern (Starterzentrum) und jungen Wirtschaftsköpfen (Wierschaftsjunioren) zu vereinen, hat sich bewährt. Fortsetzung folgt.