Küppers MonaDer Deutsche Frauenrat vertritt die Interessen von etwas mehr als der Hälfte der deutschen Bevölkerung - als überparteilicher und überkonfessioneller Dachverband von mehr als 60 Frauenorganisationen. Wie vereint man diese unterschiedlichen Positionen zu einer einheitlichen Kommunikationsstrategie? Wie setzt der Rat als Berater der Bundesregierung die eigenen Interessen im Wettbewerb mit andern Themen und Stakeholdern durch? Am 22. November wird Mona Küppers (Foto), Vorsitzende des Deutschen Frauenrates, in Essen auf einer Veranstaltung der DPRG NRW Antworten auf diese und weitere Fragen geben. Hier geht es zur Anmeldung.