PR Preis 2015Die DPRG startet das neue PR-Jahr mit einem Highlight der Branche. Auf der Gala zur Verleihung des Internationalen Deutschen PR-Preises am 22. Januar werden herausragende Kommunikationsleistungen und Kampagnen des Jahres 2015 vorgestellt. 59 Finalisten in 22 Kategorien warten auf die Entscheidungen der Jury – 325 Arbeiten wurden eingereicht.

Gala und Preisverleihung haben sich in den letzten Jahren zum wichtigen Branchentreff entwickelt. Rund 400 PR-Experten, Führungskräfte aus Unternehmen und Kommunikationsagenturen und Young Professionals der Branche werden zur Preisverleihung in Frankfurt am Main erwartet.

DPRG und UNICEPTA Medienanalyse präsentieren zudem den ersten Preisträger des "Thought Leadership Award". Im Rahmen einer Sonderuntersuchung werden PR-Profis prämiert, die ihre Organisation bei einem jährlich neu definierten Megathema nachhaltig in der öffentlichen Debatte positionieren konnten.

Mit 325 Einreichungen konnte das hohe Niveau des Vorjahres nochmals übertroffen werden (2014: 308 Einreichungen). "Wir sind sehr stolz auf dieses herausragende Ergebnis. Es zeigt uns, dass der Internationale Deutsche PR-Preis der DPRG an Bedeutung für die Einreicher und an Reputation für die Branche offensichtlich zunimmt", erklärte DPRG-Präsident Norbert Minwegen.

Unter dem Vorsitz von Professor Ansgar Zerfaß (Universität Leipzig) hatten 42 Führungskräfte aus Kommunikationswirtschaft, Wissenschaft und Verbänden 59 Beiträge für die Endausscheidung nominiert. Die meisten Einreichungen gab es in den Kategorien Online Kommunikation und Social Media, Corporate Media (Print/Web), Innovative und kreative PR, Reputation, Branding und Issues Management sowie Presse- und Medienarbeit. 23 DAX-Unternehmen haben sich mit 41 Kampagnen beteiligt.

Die Einreichungen mussten klare Kommunikationsziele ausweisen, Planung und Umsetzung des Problemlösungsweges aufzeigen, Evaluation und Wertschöpfung nachvollziehbar dokumentieren. In der Kategorie JuniorAWARD konnten Nachwuchskräfte, Studenten und Volontäre Konzeptionen für eine Non-Profit-Organisation einreichen. Für den JuniorAWARD 2015 wurden alle Teilnehmenden aufgerufen, ein professionelles PR-Konzept für eine Aktionswoche (beziehungsweise einen Aktionszeitraum) des Projekts "Leben bis zuletzt" des Fördervereins Hospiz Hamm e. V. einzureichen.

Die Gala zur Preisverleihung findet am 22. Januar ab 18:30 Uhr im "Kap Europa" auf der vierten Ebene mit Blick auf Frankfurt am Main statt. Karten können hier online gebucht werden. Das Programm können Sie hier herunterladen: DPRG_Gala_PR_Preis_2015.pdf

Den Gewinnern des Internationalen PR-Preises der DPRG steht der Comm Prix offen.